VorbeiGedacht!

Bild von Pete Linforth auf Pixabay

Im Kampf gegen den Coronavirus prescht Ministerpräsident Söder schon wieder ohne Absprache mit seinen Amtskollegen vor. Im Alleingang erlässt er eine weitere Verordnung, die ausschließlich für Bayern gilt. So müssen ab morgen im Freistaat alle Bürger und _Innen während des Essens einen Mundschutz tragen. Die Regelung gilt ausnahmslos für alle Mahlzeiten ab 15:00 Uhr.

 

Bild von Isaac Fryxelius auf Pixabay

Obama und die Europäische Union schlagen Corona für den Friedensnobelpreis 2020 vor. Corona hat geschafft, wovon viele Weltverbesserer nur träumten. 
Viele Konzerne fahren wegen Corona ihrer Produktionen massiv zurück. Die Luftverschmutzung verringerte sich dadurch weltweit in nur wenigen Tagen um bis zu 60%. Auch werden aufgrund von Corona immer mehr Soldaten aus Krisengebieten abgezogen. Mit etwas Glück könnte das zur Reduzierung von Kriegen führen.
Damit leistet Corona den wohl wichtigsten Beitrag für Frieden und Umweltschutz in diesem Jahrtausend. Wie lange die Erfolge allerdings anhalten, ist nicht sicher. Ebenso können Weltverbesserer noch nicht abschätzen, wer zum Erreichen der Ziele mehr geopfert hat, Obama, die EU oder Corona?

 

Haben Sie es satt, weil Ihr Fensterbrett vom stundenlangen Beobachten der Nachbarn hässliche Abdrücke auf Ihren Unterarme hinterlässt? Haben Sie es satt, weil Ihr Rücken durch Ihre gebeugte Haltung schmerzt?

Dafür gibt es endlich eine Lösung: Die Macher des 100-fachen Zooms präsentieren exklusiv für alle Zaungäste das Stasi-Kissen!

Mit diesem Kissen sind Sie in der Lage, Ihre Nachbarn über Stunden zu beobachten. Die spezielle Verstärkung der Polsterung lässt hässliche Abdrücke an Ellenbogen der Vergangenheit angehören. Und das Beste: Mit dem Stasi-Kissen benötigen Sie kein starkes Rückgrat, denn das Kissen ist, wie Ihre Vorurteile, in allen Richtungen verstellbar. Sie müssen dazu nicht mal Ihre Einstellung ändern. 

Kaufen Sie jetzt das Stasi-Kissen und wenn Sie in den nächsten 20 Minuten bestellen, gibt es exklusiv für die ersten 10 Anrufer den russischen Trojaner „Spionagow“ kostenlos dazu. Die Unterlage eignet sich für sämtliche Fensterbänke.
Das Stasi-Kissen wird von führenden Geheimdiensten empfohlen.

 

Bild von Alexas_Fotos auf Pixabay

Polizei warnt vor neuer Betrugsmasche. Ein noch unbekannter Täter erschleicht sich hinterrücks Sitzplätze in öffentlichen Verkehrsmitteln. Dazu tritt er bevorzugt an ältere Menschen heran und täuscht vor, mit dem Coronavirus infiziert zu sein. Er erzählt den sitzenden Fahrgästen, er komme gerade von einem zweiwöchigen Businesstrip aus China zurück, mit einem zweitägigen Zwischenaufenthalt in Norditalien. Danach fängt er heftig zu husten an, ohne sich die Hand vor den Mund zu halten. Aus Angst vor dem todbringenden Erreger springen seine Opfer von ihren Sitzplätzen auf und laufen panisch in den nächstgelegenen Supermarkt, um Hamsterkäufe zu tätigen. Anschließend übernimmt der Betrüger heimtückisch den frei gewordenen Platz.
Die Polizei bittet alle Nutzer des ÖNVPs um tatkräftige Mithilfe. Die Erschleichung von Sitzplätzen ist eine grobe Missachtung älterer Mitmenschen. Die Behörde empfiehlt, den Täter aber nicht direkt zu stellen, sondern sofort die Notrufnummer zu wählen, denn der Betrüger scheint ausgesprochen ungezogen zu sein.

 

Der diplomierte Chemiker Prof. Dr. Dr. Dr. med. agr. h.c. Thomas Müller hat eine erschreckende Entdeckung gemacht. Der Coronavirus verbreitet sich nun auch in digitaler Form. Wie Sars-CoV-2 allerdings auf den Binärcode überspringen konnte, ist dem Super-Experten noch ein Rätsel. Er nahm bisher an, die Digitalisierung sei nur ein Gerücht deutscher Firmen.

Laut Bobby Back-Institut sind in Bayern bereits 14 Einsen mit dem Coronavirus infiziert. Für die Bayerische Staatsregierung hat der Schutz des einheimischen Binärcodes oberste Priorität. Wegen akuter Ansteckungsgefahr müssen alle 0en und 1en, die vor Kurzem in China oder Norditalien waren, für mindestens zwei Wochen daheim in Quarantäne bleiben. Das trifft besonders Anzeigetafeln hart. Sie haben schon ohne diese Zwangsmaßnahme genug Probleme, Informationen richtig darzustellen. Wenn jetzt aber immer mehr 0en und 1en daheim bleiben müssen, könnte der Informationsfluss komplett zum Erliegen kommen.
Der Bayerische Ministerpräsident verspricht, den betroffenen Anzeigetafeln unter die Arme zu greifen. In Großstädten sollen bis zur Entwicklung eines Gegenmittels 1 Euro-Jobber mit A3 Papierblöcken und Stiften ausgestattet werden, um die Informationsausfälle zumindest teilweise zu kompensieren. Nach Meinung des Superexperten sind momentan übrigens nur Bildschirme gefährdet, die an öffentlichen Plätzen stehen.

Die Weltinternetorganisation fürchtet wegen des global voranschreitenden Ausbaus von Glasfasernetzen eine rasante Verbreitung der Seuche. Der WIO-Generaldirektor spricht sogar von einer Pandemie 4.0, die da auf die gesamte Welt zurollt. Firewalls haben die Kontrollen an den Grenzen zur westlichen Welt vorsorglich erhöht. Bei Verschlimmerung der Situation erwägt die Sonderorganisation der UN, den gesamten Datenverkehr nach China auszusetzen.

 

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Wegen Mangels an qualifiziertem Personal werden besonders in Grundschulen immer mehr Quereinsteiger eingesetzt, die keine pädagogische Ausbildung haben. Die Kultusminister der Länder gestehen zwar ein, dass Schüler auf diesem Weg nicht unbedingt den bestmöglichen Unterricht erhielten, aber dank der Quereinsteiger stehe bundesweit in jedem Klassenzimmer zumindest eine Art Aufsichtsperson bereit. Eltern müssen sich also keine Sorgen machen. Ihre Kinder sind in staatlichen Schulen immer noch gut aufgehoben.
Da auf dem Land Ärzte ohne Ende fehlen, denken Politiker nun darüber nach, Quereinsteiger auch in medizinischen Bereichen einzusetzen. Gerade außerhalb der Erntezeiten könnten z.B. Feldarbeiter aus den Ostblockstaaten den Ärztemangel in der Provinz ausgleichen. Um als eine Art Mediziner praktizieren zu dürfen, müssen die Quereinsteiger jedoch mindestens zwei Staffeln einer beliebigen Arztserie bis zu Ende angeschaut haben. Für den Einsatz in Notfallkliniken liegen die Mindestvoraussetzungen etwas höher. Es sind zwingend Serien zu gucken, die in irgendeiner Notaufnahme spielen, wie z.B. „Emergency Room“ oder „Achtung Notaufnahme“.
Hochgebildete Experten warnen: Auch wenn der Staat in öffentlicher Hand liegende Aufgaben an private Unternehmen delegieren müsse, weil diese besser wirtschaften, sollten die geforderten Qualifikationen dennoch mit strengen Kontrollen überprüft werden. Weiter heißt es, auch wenn Privatisierungen es erfordern, Kosten um jeden Preis zu senken, wäre es doch zu kurz gedacht, wichtige Aufgaben blind dem Profit unterzuordnen.