Extrablatt

Sie bringen mit:
Hass auf Fremde, absolute Intoleranz gegenüber allen Andersdenkenden und Randgruppen

Wir bieten:
Straffreiheit bei kriminellen Handlungen in der 'rechten Szene'

Bewerben Sie sich noch heute beim Verfassungsschutz, denn sozial ist alles, was Arbeit schafft.

Neue Studie deckt auf: Behinderte hinken beim Thema Gleichstellung immer noch hinterher. Vor allem bei der Barrierefreiheit klaffen in Deutschland riesige Löcher, die gerade für Rollstuhlfahrer unüberwindbar sind.

Letzte Woche erst konnte sich ein Rollstuhlfahrer nicht zu Tode stürzen, da das Sicherheitsgeländer der Aussichtsplattform auf dem Fernsehturm zu hoch für ihn war. Stürze von solchen Gebäuden sind folglich nur Menschen ohne Rollstuhl vorbehalten. Gleichstellung muss aber für jeden in allen Lebenslagen gewährleistet sein.

 

Die ganze Welt trauert! Der erfolgreichste Künstler der Welt ist tot. Keiner war so wandelbar, sein Schaffenswerk schier unüberschaubar. Der Meister hat Millionen von Werken geschaffen und beeinflusste damit die Kunstwelt der Nachkriegszeit wie kein anderer. Das Universalgenie verstarb friedlich im Kreis seiner Familie.
Der Tod von BITTE NICHTBERÜHREN erschüttert die Kunstwelt. International bekannter war er unter seinem Künstlernamen PLEASE DONT-TOUCH. Sein Sohn ABSPERR BAND schrieb auf Twitter, er sei sehr traurig, dass die Nachricht über den Tod seines Vaters wahr sei. Der Durchbruch gelang dem Künstler mit der Einführung des stillen Alarms. Zu sehen sind seine Werke in fast allen Museen dieser Welt.

 

Laut Kinderschutzbund leben etwa 4,4 Millionen Kinder dauerhaft in Armut. 1,4 Millionen Kinder mehr als bisher angenommen. Doch was ist mit den Eltern? Dieser Frage ging nun ein Team von überbezahlten Experten nach. Ihr Ergebnis ist so überraschend wie schockierend: Wenn Kinder arm sind, müssen das aller Wahrscheinlichkeit auch deren Eltern sein, denn Kinderarmut führt offenbar zur Bedürftigkeit der Eltern.

Gutmenschen aller Parteien zeigten sich erschüttert über das Ergebnis. Solche Zustände darf es in einem reichen Land wie Deutschland nicht geben. Auf einer eigens dafür einberufenen Pressekonferenz versprach die Regierung, sofort und mit aller Entschlossenheit gegen die Misere vorzugehen. Wie ein Pressesprecher bekannt gab, werde Paragraf 2 des BGB deswegen so schnell wie möglich angepasst. Kinder sollen dann bereits mit der Vollendung des 8. Lebensjahrs als volljährig gelten, somit auch voll erwerbsfähig. Leider ist das die einzige Lösung, Kinderarmut zu beseitigen. Das ist alternativlos!

Es reicht! Immer mehr Einfahrten nehmen den deutschen Großstädtern die Parkplätze weg. Vor allem in den letzten zwei Jahren ist die Zahl der illegalen Einfahrten sprunghaft angestiegen. Die Regierung muss jetzt handeln und die Einfallstore dichtmachen, sonst könnte die Situation unter den Parkplatzsuchenden eskalieren.

 

Nach über 40 Jahren Fake-News bei Star Wars Episode IV aufgedeckt! Obi-Wan Kenobi lebt!
Tötung nur fürs Kino inszeniert?

 


 


Bild: aus datenschutzrechlichen Gründen keine Nennung von Namen. Die abgebildete Person ist voll erfunden und hat keine Ähnlichkeit mit lebenden Personen.

Letzte Jahr sind laut Statistikministerium in den sechs größten Metropolen weniger Menschen durch Selbsttötung ums Leben gekommen. Ein Sprecher der Einrichtung erklärt sich den positiven Trend mit den stetig steigenden Wohnkosten in den Großstädten. Suizidale Bedürftige könnten sich wegen der hohen Mieten oft teure Schlafmittel oder Waffen nicht leisten. Zudem werden kostengünstige Produkte zur Selbsttötung immer seltener. Lediglich 6% aller Supermärkte verkaufen noch Plastiktüten. Bis Ende nächsten Jahres soll der Verkauf wegen der neu eingeführten Rettung des Klimas sogar komplett eingestellt werden. Umweltfreundlichen Tragetaschen aus Recycling-Papier sind für einen erfolgsgekrönten Erstickungstod jedoch keine angemessene Alternative. Und so bleibt vielen finanzschwachen Menschen zur außerplanmäßigen Beendigung ihres Lebens nur noch der Sprung vor einen Zug. Menschen mit Höhenangst können selbst diese Möglichkeit nicht wahrnehmen. Gerade für sie wird Armut zu einem immer größeren Problem.