ARD - Genitiv doch tot!
Featured

ARD - Genitiv doch tot!

Die Tagesschau wird ab sofort auch in „einfacher Sprache“ angeboten, da sie anscheinend für viele Menschen zu anspruchsvoll ist. Als Teil dieser Maßnahme streicht die ARD mit sofortiger Wirkung den Genitiv sowie den Konjunktiv. Falls trotz dieser Anpassungen das „Klientel“, wie Sonja Wielow, Projektleiterin der Tagesschau für einfache Sprache Menschen ohne Bildung nennt, die Nachrichten weiterhin nicht versteht, werden die wichtigsten Themen des Tages zukünftig von den Teletubbies präsentiert werden. Blabla, Lala, Lulu.

Kevin Kühnert (SPD) weiß ebenfalls, wer das abgehängte prekäre „Klientel“ (ab Minute 3:10) genau ist. Es sind die Ossis, die laut seiner Aussage zu dumm zum Wählen sind. Aus diesem Grund wollen ARD und SPD das Projekt „Tagesschau in einfacher Sprache“ möglichst schnell vorantreiben. Denn auch Ossis brauchen eine Möglichkeit, die einzig wahren Nachrichten inhaltlich vermittelt zu bekommen; die Welt so zu verstehen, wie sie wirklich ist. Kevin Kühnert hofft, dass durch die totale Aufklärung zukünftig das „Klientel“ nicht mehr die AfD wählt, sondern stattdessen nur noch ausschließlich demokratische Parteien unterstützt. Ob der Plan der SPD aufgeht, bleibt abzuwarten.

Und nun die Nachricht für das ungebildete Klientel. Lala, Lulu. Blabla:

Text zu schwer. Text ist geschriebenes Wort. Aufmerksamkeitsspanne kurz, deswegen für (Ost)Klientel Text viel einfacher, weil nix demokratische Bildung. Bildung ist viele Worte von Experten aneinandergereiht. Demokratisch ist Meinungshoheit der ARD. Öffentliches Blabla kaputt. Deswegen keine Lösung. Lösung von Politikern ist, wenn es keine Probleme davor gab, aber trotzdem gehandelt wird. Anfang von Dummheit jetzt. Dummheit, wenn einer nix kann. Deutschland nix Dichter, nix Denker. Hoffentlich alle wählen bald Gutmenschen. Plan gut. Plan ist, wenn nur eine Meinung zählt. SPD gut. Grüne auch!

Blabla, Lala, Lulu. Alles gut!

Hier geht es zum Hörbeispiel der Tagesschau

Bild: falco von Pixabay

Darf‘s a bisserl mehr sein?

Ausgabe 46/2017

Ausgabe 46/2017

Ausgabe 45/2017

Ausgabe 45/2017

Wir benutzen Cookies
Wir verwenden auf NONrelevant ein paar Cookies, um Ihr Nutzerverhalten besser verstehen zu können. Das machen wir selbstverständlich nur, damit wir unser Angebot für Sie laufend optimieren können.

Sollten Sie uns aber unter keinen Umständen helfen wollen, unser Angebot ausschließlich für SIE zu verbessern, dann können Sie die Tracking-Cookies gerne ablehnen.

Mehr Informationen über das Sammeln Ihrer Daten, finden Sie in der Datenschutzerklärung.